Die "Kluhs"

Der Eingangsbereich

Die Kluhs  

(Bedeutung: "die Verschlossene")

neben der Marienkirche

 gehört zum histhorischen Salzwedel

und war ursprünglich eine Fachwerk-Scheune,

in der für die Priester

- und später für die Pfarrer -  

der Zehnt eingelagert war.

Durch die Förderung

des Hamburger Architekten Jost Schramm († 2001) konnte die Gemeinde das Gebäude sanieren

und zu einem Begegnungsort werden lassen.

 

zum Anschauen der Bilder bitte auf ein  Bild klicken und grünem Pfeil folgen

www.marienkirche-salzwedel.de